Horror-Hochzeit

Ursprünglich wollte ich in diesem Artikel von meinen Nischen berichten und davon, dass ich nun auch für die Hochzeitsbranche texte. In der letzten Nacht ist allerdings etwas passiert, das meine Meinung geändert hat: Ich habe von meiner eigenen Hochzeit geträumt und sie war ein Desaster.😅

Das war nun bereits das zweite Mal, dass ich geträumt habe, dass unsere Hochzeitsfeier voll in die Hose ging. Ich bin sicher, es geht einigen Bräuten und Bräutigamen so, oder?

Wer braucht Texter? Selbstständige und Unternehmer mit Webseiten, Onlineshops und/oder Blogs

Mein Traum fing damit an, dass ich mit meiner Mutter shoppen war. Wir suchten nach einem Kleid für das Standesamt und auch für sie noch etwas zum Anziehen. (Das machen wir tatsächlich heute. Der Anfang des Traums war also noch sehr realistisch.)  Wir standen an der Kasse, als ich einen Blick auf meine Uhr warf (ich trage gar keine) und ich darauf das Datum angezeigt bekam: der 28. Mai 2020.

Von einer Sekunde auf die andere war ich in Panik.

Im nächsten Moment waren wir dann plötzlich schon im Standesamt - in schmuddeligen Gassi-Klamotten.😂 Das Standesamt sah auf einmal aus wie eine Kirche und war voll mit Menschen.

Besonders vorne beim Altar, wo für uns zwei Stühle aufgestellt waren, wimmelte es vor fremden Leuten. Meine Braut war genervt und ging schon mal vor zu ihrem Platz, während ich in der Menge meine Mutter suchte, die mich hineinführen sollte. Mein Stiefvater stand dann vor mir und sagte: "Mama ist jetzt schon nur am heulen. Sie musste rausgehen." Süß, aber trotzdem nicht gerade hilfreich. Ich ging dann also alleine nach vorne, was aber ohnehin niemandem auffiel. In diesem Standesamt ging es zu wie in einer Schulklasse ohne Lehrer - nur mindestens 3 mal so schlimm.
Wir saßen dann beide und eine Gruppe Halbstarker baute sich vor uns auf und wollte Stress machen. Da ist mir der Kragen geplatzt.😂 Ich habe mir die Kerle vorgeknöpft und so richtig zur Sau gemacht. Und dann - schwupp! Waren wir in unserer Feier-Location. Um 15 Uhr sollte eigentlich der Sektempfang losgehen, aber es war schon kurz nach und wir trugen noch immer nicht unsere Kleider. Von der Stylistin, der Fotografin oder der Traurednerin gab es auch keine Spur. Scheinbar hatten nicht nur wir das Datum verschwitzt, sondern auch alle gebuchten Dienstleister. Dafür waren aber wesentlich mehr Gäste da, als geplant. Die meisten hatten wir noch nie zuvor gesehen.

Auch die Location war nicht die, die wir uns ausgesucht hatten, sondern ein dunkler Weinkeller.

Meine Braut nahm das Angebot eines jungen Mannes an, der uns schminken und stylen wollte. Ich sah noch, wie er einen Wasserfarb-Kasten hervorholte, grüne Farbe anrührte und meine Verlobte bat, ihm ihre Füße zu geben. Keine Ahnung was er genau vorhatte, aber sie schien einverstanden zu sein.

Mich wunderte überhaupt nichts mehr.

Sabrina Sierks schreibt kreative SEO-Texte für Selbstständige, die ihr Business weiterbringen wollen.

Die ganze Feier verzögerte sich extremst, absolut gar nichts lief nach Plan und wir waren umgeben von Fremden. Aber wir haben trotzdem alles daran gesetzt, das Beste aus der Situation zu machen. Deshalb war es, obwohl alles schief ging, was schief gehen konnte, letzen Endes gar nicht soooo schlimm. Wir waren einfach glücklich, dass wie einander heiraten konnten.

Vielleicht soll mir das zeigen, dass ich aufhören soll so einen Stress wegen der Planung zu machen

😅🤷🏼‍♀️

 

Habt ihr auch schon einmal von eurer bevorstehenden Hochzeit geträumt? War das auch so ein Albtraum, oder ist bei euch alles gut gegangen? Berichtet doch mal! Ich bin gespannt, was in euren Träumen so passiert.😄